67er Eleanor Mustang

67er Eleanor Mustang

Dem neuen 1967er Mustang folgte ein von Grund auf neu designter Shelby. Verbaut wurden die Heckleuchten des 1965er Ford Thunderbird, ein Flip-up-Spoiler und zwei Lufthutzen zur Bremsenkühlung auf jeder Seite. Dies war auch das erste amerikanische Auto, in dem serienmäßig ein Überrollbügel verbaut wurde.



Seit 1967 war neben dem GT350 auch der GT500 erhältlich. Er wurde von einem Bigblock V8 mit 428 cubic inch (7 l) Hubraum und einer Leistung von laut Herstellerangabe 246 kw/335 PS (in Tests aber oft 331-368 kw/450-500 PS) angetrieben, der eine Beschleunigung von 0-100km/h in 6,7 Sekunden ermöglichte wobei das Drehmoment 510 Nm erreichte.






Der 1967er GT500 wird gern in Filmen und anderen Medien benutzt. Am berühmtesten in dem Film „Nur noch 60 Sekunden“, in dem ein mit Anbauteilen und einem Karosseriekit zu einem GT500 umgebauter Ford Mustang Fastback eine Rolle spielt.


Textquelle: Wikipedia

Wir erweitern unseren Shop, falls keine Bestätigungsmail in ihrem Postfach ankommt rufen Sie bitte unter 02173/9377070 an. Ausblenden